Wolkenfamilien

W

Wolkenfamilien:

Die Einteilung in die Wolkenfamilien erfolgt anhand der Höhenlage der einzelnen Wolkengattungen über dem Erdboden.

Es gibt vier Wolkenfamilien:

Hohe Wolken: meist zwischen 5 und 13 Km Höhe,
hierzu gehören Cirrus, Cirrostratus und Cirrocumulus.

Mittelhohe Wolken: meist zwischen 2 und 7 Km Höhe,
hierzu gehören Altocumulus und Altostratus.

Tiefe Wolken: meist zwischen 0 und 2 Km Höhe,
hierzu gehören Stratus und Stratocumulus.

Wolken mit großer vertikaler Erstreckung: meist zwischen 0 und 13 Km Höhe,
hierzu gehören Cumulus, Cumulonimbus und Nimbostratus.

Die Bezeichnung „Hohe Wolken“ heißt dabei „hoch über dem Erdboden schwebend“, nicht jedoch „hoch aufgetürmt“.

Mit ein wenig Übung können Sie beim Blick zum Himmel die einzelnen Wolkenfamilien gut unterscheiden. Umfassende Informationen vermitteln Ihnen hier die Seminare/Vorträge „Die Wolken – lesen lernen…“ sowie „Der Himmel – Farben und Formen richtig interpretieren“.

Lektion für Wolken-Schüler: Lernen Sie nun die Wolkengattungen kennen.

(Text + Bild, alle Rechte: Dr. Martin Gudd)
(zurück zur Homepage)