Pileus (pil)

P

Pileus (pil):

(lat. von pileus = Kappe, Mütze)

Diese Begleitwolke gibt es hauptsächlich bei Cumulus und Cumulonimbus und damit bei den Wolken mit großer vertikaler Erstreckung. (Ganz vereinzelt entsteht Pileus aber auch über ausgeprägten Castellanus-Formen.)

Es handelt sich dabei um Begleitwolken in Form von kleinen Kappen oder Hauben. In der Regel befindet sich Pileus über dem oberen Teil einer Quellung von Cu bzw. Cb oder über dem Gipfel von Cu bzw. Cb. Pileus hält sich meist nur kurze Zeit (wenige Minuten) und wird von den Quellungen von Cu und Cb oft durchstoßen. In manchen Fällen können sich mehrere Pileus-Wolken übereinander entwickeln. Ähnliche Begleitwolken von größerer horizontaler Ausdehnung werden als “Velum” bezeichnet.

Die Entwicklung von Pileus ist Zeichen einer erhöhten Wolkenaktivität in vertikaler Richtung und oft (nicht immer) Anzeichen für kommende Wetterverschlechterung, häufig in Form von Schauer- bzw. Gewitterlagen.

(Text + Bild, alle Rechte: Dr. Martin Gudd)
(zurück zur Homepage)