Mischwolken

M

Mischwolken

Mischwolken bestehen in der Regel gleichzeitig aus (unterkühlten) Wassertröpfchen sowie aus Eiskristallen. Mischwolken kommen bei Temperaturen etwa zwischen -10°C und -35°C vor. Hierzu gehören vor allem Wolken des mittleren Stockwerks (insbesondere Altostratus) sowie Wolken mit großer vertikaler Erstreckung (Nimbostratus und Cumulonimbus). Mischwolken sind in den mittleren Breiten die Hauptlieferanten für Niederschlag. Hier wachsen die Eiskristalle an, fallen ab einer bestimmten Größe aufgrund ihres Eigengewichtes und erreichen schließlich als Regen oder Schnee den Erdboden.

Sie können sich anhand des Aussehens von Altostratus, Nimbostratus und Cumulonimbus Ihre eigene Wettervorhersage zusammenstellen, insbesondere, wenn es um die Vorhersage von Niederschlägen geht. Umfassende Informationen vermitteln Ihnen hier die Seminare/Vorträge „Die Wolken – lesen lernen…“ sowie „Der Himmel – Farben und Formen richtig interpretieren“.

Tipp: Lernen Sie nun die Wolkenfamilien kennen.

 (Text + Bild, alle Rechte: Dr. Martin Gudd)
(zurück zur Homepage)