Intortus (in)

I

Intortus (in):

(lat. von intorquere = verwickeln, verdrehen)

Diese Wolkenunterart gibt es nur bei Cirrus. Diese Klassifizierung gehört damit zu den hohen Wolken. Sie wird seit 1951 verwendet.

Es handelt sich um einen Cirrus, bei dem die Wolkenfasern unregelmäßig gekrümmt und oft regellos miteinander verwoben und verflochten sind.

Cirrus intortus kommt recht häufig vor und kann bei den verschiedenen Arten des Cirrus (fibratus, uncinus, spissatus, seltener bei castellanus und floccus) auftreten.

(Text + Bild, alle Rechte: Dr. Martin Gudd)
(zurück zur Homepage)