Altostratus duplicatus

A

Altostratus duplicatus (As du):

Diese AltostratusUnterart beschreibt den As, der in doppelter oder auch mehrfacher Schichtung vorkommt. Dabei können die einzelnen Schichten des Altostratus voneinander getrennt, aber auch miteinander verbunden sein.

Altostratus duplicatus (As du) ist ausgesprochen selten zu sehen. Da diese As-Unterart bei einer gleichförmig ausgeprägten As-Schicht kaum zu erkennen ist und eine vermeintliche Doppel- bzw. Mehrfachschichtung eines As sehr oft mit einem Altocumulus unter einem As verwechselt wird, sind Fotos von einem echtem Altostratus duplicatus ausgesprochen selten. Die allermeisten Abbildungen im Internet und in anderen Publikationen zeigen daher keinen richtigen As duplicatus.

In erster Linie ist die Unterart Duplicatus am ehesten am Rand eines Altostratus zu erkennen, wenn die die Sonne die einzelnen Schichten der Wolke unterschiedlich beleuchtet. In folgendem Bild ist das am Beispiel eines sehr dünnen Altostratus translucidus zu sehen:

Altostratus translucidus duplicatus
Altostratus translucidus duplicatus

Auch bei dickeren As-Schichten ist die Unterart Duplicatus am ehesten am Rand der Wolke zu erkennen. Im folgenden Detailbild treten durch die Beleuchtungseffekte der (untergehenden) Sonne die einzelnen Schichten des Altostratus derart hervor, dass eine Klassifizierung als As du möglich ist:

Altostratus duplicatus (Detail)
Altostratus duplicatus (Detail)

Die noch am “häufigsten” vorkommende Form des Altostratus duplicatus entsteht hauptsächlich dann, wenn unterhalb einer Altocumulus-Schicht durch herausfallende Eiskristalle der As als neue Wolkenschicht entsteht (dies ist in der Regel ein sehr dünner Altostratus translucidus altocumulogenitus), und sich anschließend der Ac entweder auflöst oder ebenfalls in As umwandelt. Dieser Prozess wird unter dem Eintrag Altostratus altocumulogenitus näher beschrieben.

Das sieht dann so aus, wobei die untere As-Schicht häufig eine streifenförmige Struktur aufweist, was auf die Entstehung durch Ac-bedingte Fallstreifen hindeutet:

Altostratus translucidus duplicatus altocumulogenitus
Altostratus translucidus duplicatus altocumulogenitus
Altostratus translucidus duplicatus altocumulogenitus
Altostratus translucidus duplicatus altocumulogenitus

Die obere Wolkenschicht verrät in solchen Fällen durch ihre “wollige” Struktur ebenfalls häufig den ehemaligen Altocumulus:

Altostratus translucidus duplicatus altocumulogenitus
Altostratus translucidus duplicatus altocumulogenitus

Am besten ist ein As du zu sehen, wenn die einzelnen As-Schichten sehr dünn sind und am Wolkenrand von der Sonne beleuchtet werden, so wie in diesem Bild:

Altostratus translucidus duplicatus altocumulogenitus
Altostratus translucidus duplicatus altocumulogenitus

Dies kommt jedoch nur sehr selten vor, weil der Altostratus normalerweise eine bedeutende vertikale Mächtigkeit aufweist.

Daher ist unterhalb einer geschlossenen As-Schicht die Unterart Duplicatus oft nicht eindeutig zu erkennen. Bei gelegentlichen Verdickungen besteht der Verdacht, dass es sich um As du handeln könnte, doch eine eindeutige Zuordnung ist oft sehr schwer durchzuführen…

Möglicher Altostratus opacus duplicatus
Möglicher Altostratus opacus duplicatus
Möglicher Altostratus translucidus duplicatus
Möglicher Altostratus translucidus duplicatus

…weil eine vermeintliche Doppel- oder Mehrfachschichtung eines Altostratus hier in der Regel mit einem unterhalb des As schwebenden Altocumulus verwechselt wird. Diese Konstellation – Altocumulus unter Altostratus – kommt im Vergleich zum echten As du viel häufiger vor.

Verdickungen in einer As-Schicht, die als As du klassifiziert werden können, sind oft niederschlagsbedingt. Daher treten bei einem As du nicht selten auch die Sonderformen “Virga” bzw. “Praecipitatio” auf (siehe auch Altostratus virga bzw. Altostratus praecipitatio):

Altostratus opacus duplicatus mit Virga
Altostratus opacus duplicatus mit Virga
Altostratus opacus duplicatus praecipitatio
Altostratus opacus duplicatus praecipitatio

Günstige Bedingungen für die Entstehung von Altostratus duplicatus gibt es hauptsächlich im Bereich von (Warm-)Frontogenesen. Auch im Bereich gewitterbedingter As-Schichten mag As du gelegentlich vorkommen.

(Text + Bild, alle Rechte: Dr. Martin Gudd)
(zurück zur Homepage)